Ich gehöre zu den Menschen die sich noch kurz bevor FitBit das Kapitel Pebble geschlossen hat eine Smartwatch dieser Firma geleistet haben. Bei mir kommt die Pebble Steel meines Sohnes zum Einsatz. Der hat sich etwas besseres geleistet und mir seine alte Steel verkauft. Jetzt werkelt sie hier und ich bin zufrieden damit. Dumm nur dass FitBit Ende des Jahres die Pebble-Server abschaltet. Angeblich funktionieren dann die klasse Uhren nicht mehr. Jetzt habe ich bei AndroidPit gelesen dass diese nicht so ganz stimmt. Es gibt wohl Abhilfe in Form einer Android-App (Gadgetbridge) die die Uhr auch nach diesem Zeitpunkt weiterleben lässt.

Update vom 09. April Es geschehen noch Zeichen und Wunder. Die ehemaligen Pebble-Macher veröffentlichen eine neue Version der Pebble-App diese entfernt die Cloud-Anbindung. Damit funktioniert die Uhr auch ohne die Alternative-App weiter. [via Heise]