Horst bloggt

blogging since 2004

Speedport der Telekom jetzt mit Smart Home

Ich bin noch immer der Meinung dass ich Smart Home (bis auf eine winzig kleine Ausnahme) nicht brauche. Um das Licht im Wohnzimmer einzuschalten kann ich noch aufstehen. Trotzdem lässt mich ein Artikel der Telekom nicht los. Deren Top-Router, der Speedport Smart, steuert ab sofort auch Telekoms Magenta SmartHome Lösung.

Im Moment ist wohl der Standard DECT ULE implementiert, aber auch das Protokoll ZigBee kann via USB-Stick nachgerüstet werden. Damit schlägt dieser Router Deutschlands Top-Router, die Fritz!Boxen, um Längen. Darüber hinaus gibt es ab sofort eine kostenlose Basis-Variante von Magenta SmartHome. Und damit ist das Ganze auch für mich interessant. Wenn’s kostenlos ist kann man ja nix falsch machen. Wer weiß vielleicht schalte ich in Zukunft doch die Lichter via Smartphone an.

Update: Hier noch ein nützlicher Link zu dem Thema.

2 Kommentare

  1. Klaus Travolta aka Matze.B

    18. Mai 2017 at 15:49

    Am Montag hatte ich mich noch kurz bzw lange gewundert warum der Router (vermutlich) irgendwann am Tage einen Neustart gemacht hat.
    Normalerweise habe ich die Status LEDs des Smart immer alle aus. Aber am Montag Mittag waren sie alle an. Also kurzer Stromausfall? Nein das hätte ich dann auch an diversen anderen Geräten gemerkt.
    Am Dienstag habe ich es dann gelesen und mal im Router nachgeschaut – aha da ist jetzt im Heimnetzwerk ein Untermenü ‚Smart Home‘. Dann war klar warum der Neustart.

    • Horst Scheuer

      18. Mai 2017 at 17:15

      Und, zufrieden? Da sollen ja Basic-Funktionen des Dienstes mit drin sein. Eine App gibt’s auch. Ist wirklich interessant und der Speedport Smart auch gar nicht so teuer. Ich frage mich ob meine WLAN-Repeater von AVM an diesem Speedport laufen. Bin ernsthaft am überlegen ob ich mir so ein Telekomgerät leisten soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Horst bloggt

Theme von Anders NorénHoch ↑