Horst bloggt

blogging since 2004

Adieu Creators Update

Seit Tagen hört man nur noch von dem neuen Creators Update. Seit 11.04 kann man dieses neue Windows 10 auch installieren. Eigentlich hatte ich mir ja vorgenommen diesmal nicht zu den ersten zu gehören die dieses Update nutzen. Doch meistens kommt es anders als man denkt.

Ich habe am letzten Wochenende kurzentschlossen mein Lenovo Notebook auf dieses neue Windows hochgerüstet. Ist eigentlich gar nicht so schwer wenn man diese Seite kennt. Das Update war auch schnell erledigt. Dumm nur dass anschließend das Touchpad des Notebook gestreikt hat. Da konnte ich mit den Fingern soviel ich wollte über das Touchpad streichen. Der Cursor auf dem Bildschirm hat sich nicht bewegt. Auch im Geräte-Manager war dieser Mausersatz verschwunden. Fehlersuche? Nicht mein Ding! Also zurück zur alten Version. Gestern habe ich mir nun ein Herz genommen und via Media Creation Tool einen bootfähigen Stick mit dem Creators Update erstellt. Doch auch die Neuinstallation bringt nix. Das Touchpad streikt unter dem neuen Windows. Die passenden Treiber (sind schon 2 Jahre alt; neuere gibt’s nicht) lassen sich nicht installieren. Und so sitze ich jetzt wieder vor dem Rechner bei dem im Moment ein Downgrade läuft. Eigentlich wollte ich dieses neue Windows ja sowieso nicht!

2 Kommentare

  1. Äääh – du bist nicht alleine, Herr Horst! Ich habe schon März 2016 mein ThinkPad auf Win10 hochgehievt (noch vor Anniversary) – klappte zuerst problemlos.

    Auch das Touchpad ging, obwohl ich das ja eh nie nutze. Aber nach kurzer Zeit „hing“ Win10 immer nach dem abmelden, später auch nach Neustart(versuchen) – kam und kam nicht hoch.

    Beim 2.x genau so…ich hatte aber ein etwas älteres Image von 7 zur Hand, habe ich dann zurückgespielt.

    Iwann werde ich es wieder versuchen, und wenn ich tief in den Treibern wühlen muß – vielleicht gehts nach dem nächsten Upgrade „Redstone“ ja besser?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Horst bloggt

Theme von Anders NorénHoch ↑